Betriebliches-Gesundheits-Management

Aalener SportallianzKooperationenBetriebliches-Gesundheits-Management
Was ist BGM

Gesunde Mitarbeiter – starker Betrieb: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) umfasst alle gemeinsamen Maßnahmen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern zur Verbesserung der Gesundheit am Arbeitsplatz. Im BGM geht es nicht vorrangig um die Verbesserung Ihres Krankenstandes, sondern es geht darum, dass Ihre gesunden Mitarbeiter motiviert bleiben und sich somit das Klima für alle verbessert.

Wertschätzende Führung und gute Arbeitsbedingungen fördern die Mitarbeitergesundheit nachhaltig und erhöhen zudem die Produktivität als auch die Produkt- und Dienstleistungsqualität Ihres Unternehmens. Ziel des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) ist es, die Belastungen der Beschäftigten zu reduzieren und deren persönliche Ressourcen zu stärken.

Persönliche Beratung

Mit der Aalener Sportallianz können Sie die Gesundheit der Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen wirkungsvoll verbessern. Wir bieten Ihnen gerne eine persönliche Beratung zum Thema BGF- und BGM-Maßnahmen an. Durch unser Hauptamtliches Team von Sportwissenschaftlern und Sport und Gymnastiklehrern, sind wir in der Lage, individuelle Konzepte maßgeschneidert auf Ihr Unternehmen zu entwickeln und mit Ihnen als Partner nachhaltig umzusetzen.  Schicken Sie uns eine Mail an bgm@sportallianz.com oder kontaktieren Sie unsern Ansprechpartner für unser BGM Konzept Peter Rothenstein unter Telefon 07361 – 999 00 18.

pixabay.com/de
pixabay.com/de
Wie BGM funktioniert

Erfahren Sie durch uns in einem persönlichen Gespräch, was ein gutes betriebliches Gesundheitsmanagement ausmacht und wie wir Sie bei Ihrem Ziel unterstützen.

Seit vielen Jahren arbeiten wir beim Thema Gesundheit eng mit dem Handwerk sowie kleinen, mittelständischen und großen Firmen zusammen. Wir sind deshalb mit den besonderen Anforderungen sowie den unterschiedlichen Arbeitsbedingungen bestens vertraut. Ist eine betriebliche Gesundheitsförderung in die Unternehmenskultur integriert, hat das immer positive Auswirkungen für Ihr Unternehmen.

Vorteile des BGM für Ihr Unternehmen

  • Verbesserung der gesundheitlichen Bedingungen im Betrieb
  • Verringerung von Arbeitsbelastungen
  • Ein wichtiger Baustein, um sich von Mitbewerbern abzusetzen im „War of Talents“
  • Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter
  • Produktivitätssteigerung
  • Verbesserte Motivation und Zufriedenheit
  • Mitgestaltung des Arbeitsplatzes und der Abläufe
  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit und Verbesserung des Betriebsklimas
  • Bonus für das Unternehmen und die Mitarbeiter
pixabay.com/de
pixabay.com/de
Ablauf des BGM

Das Konzept des betriebliche Gesundheitsmanagement der Aalener Sportallianz richtet sich am Bedarf und den vorhandenen Ressourcen des jeweiligen Unternehmens aus. In einem ersten Gespräch mit einem unserer Sportwissenschaftlern erfahren Sie, welche Möglichkeiten Sie im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements nutzen können. Im Anschluss werden die Ziele gemeinsam konkretisiert und die weitere Zusammenarbeit besprochen.

Um die Situation in Ihrem Unternehmen zu erfassen, stehen verschiedene Analyse-Instrumente zur Verfügung. Gemeinsam mit uns legen Sie die für Ihren Betrieb passende Analyseart fest.

  • Gesundheitsbericht
    Die Auswertung der Arbeitsunfähigkeitsdaten ist ein nützlicher Schritt zur Beschreibung des Krankenstandes.
  • Mitarbeiterbefragung
    Mit einem individuellen Fragebogen (gerne in Abstimmung mit Ihnen und Ihrem Betriebsrat) ermitteln wir wichtige Parameter zum Thema Arbeit und Gesundheit. Ziel ist es eine Beschreibung des Ist-Zustandes aus Sicht der Beschäftigten und damit wichtige Aussagepunkte für die zukünftige Gesundheitsförderung zu erhalten.
  • Interview zu Arbeit und Gesundheit
    In persönlichen Gesprächen ermitteln wir mit den Beschäftigten alle gesundheitsrelevanten Faktoren des Arbeitsplatzes sowie die vorhandenen Ressourcen. Ein anonymisierter Bericht gibt einen umfassenden Überblick über die Situation im Betrieb.
  • Arbeitssituationsanalyse
    Wir moderieren Unternehmensbezogene Themen eine Gesprächsrunde mit den Beschäftigten. Dabei werden gemeinsam konkrete Lösungen zur Optimierung von Belastungssituationen erarbeitet.
  • Gesundheitszirkel
    Bei dieser Gruppendiskussion sind die Beschäftigten und sie als Führungskraft als Experten gefragt, wenn es darum geht, Änderungsvorschläge zu erarbeiten, die rasch umgesetzt werden können.
Die nächsten Schritte
  • Auswertung der Analyse
    Im Gespräch mit Ihnen werden die Ergebnisse der Analyse detailliert vorgestellt und die nächsten Schritte vereinbart. Es wird ein Maßnahmenplan auf Basis der Ergebnisse für Ihr Unternehmen erstellt, indem festgelegt ist, welche Trainings und Seminare für Beschäftigte und Führungskräfte angeboten werden sollen.
  • Abschlussgespräch
    Wir werten gemeinsam mit Ihnen die die Zusammenarbeit aus. Es wird überprüft, ob das am Anfang definierte Ziel erreicht wurde. Wir bieten Ihnen nach Abschluss der Analyse, genau die Maßnahmen an, welche sich für Ihr Unternehmen als passend herausgestellt haben. Wir begleiten Sie bei der weiteren Umsetzung der betrieblichen Gesundheitsförderung
pixabay.com/de
pixabay.com/de
Steuerliche Vorteile

Es gibt zwei Möglichkeiten steuerliche Vorteile im Zusammenhang mit Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung zu nutzen:

Arbeitgeber können ihren Beschäftigten im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung eigene Maßnahmen zur Gesunderhaltung und zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes anbieten. Diese sind ab dem 1. Januar 2020 bis zu einem Betrag von 600 Euro pro Mitarbeiter und Jahr steuerfrei (§ 3, Nr. 34 EStG).

Aktivitäten zur Gesunderhaltung der Beschäftigten, die diese Bedingungen nicht erfüllen, können darüber hinaus im Rahmen der Sachbezugsfreigrenze bis zu einer Höhe von 44 Euro pro Mitarbeiter und Monat steuerfrei vom Arbeitgeber angeboten werden (§ 8 Abs. 2 Satz 11 EStG).

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben oder schon wissen was Sie für Ihr Unternehmen als Maßnahme haben möchten, dann wenden Sie sich bitte an uns. Schicken Sie uns eine Mail an bgm@sportallianz.com oder kontaktieren Sie unsern Ansprechpartner für unser BGM Konzept Peter Rothenstein unter Telefon 07361 – 999 00 18.Wir freuen uns auf Sie!