Inklusion und Integration

Aalener Sportallianz>Verein>Inklusion und Integration
Inklusion und Integration

Menschen mit Behinderungen und/oder Menschen mit einem anderen kulturellen Hintergrund

sollen ganz selbstverständlich Mitglied in der ASA sein und sich im Verein wohlfühlen.

Wir leisten in einer sich rasant verändernden Gesellschaft einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit für alle.

Projekte 2021

Die Arbeitsgruppe Inklusion & Integration blickt im Jahr 2021 auf viele erfolgreich umgesetzte Projekte zurück. Der gute Start im ersten Jahr ist besonders dem WLSB zu verdanken, welcher uns mit verschiedenen Fördermittel unterstützt und uns rund um das Thema zur Seite steht. Zudem gilt ein großer Dank an alle ehrenamtlich Tätigen, die sich bei den Projekten in verschiedenster Weise eingebracht haben.

Begehung der Sportstätten

Das erste Projekt im Jahr 2021 war die Begehung der Sportstätten Rohrwang und Spiesel, um diesen einen „Barrierencheck“ zu unterziehen. Eine professionelle Unterstützung erhielten wir hierbei von der Rollstuhlfahrerin Kerstin Abele. Wir haben sehr von ihrer Expertise profitiert und Ansätze gefunden, wie die Sportstätten im Hinblick Barrierefreiheit einen Schritt nach vorne machen können. Die Barrieren sollen nach und nach durch verschiedene Umbaumaßnahmen abgebaut werden, sodass alle Zugang in die Sportstätten haben.

Workshop der Arbeitsgruppe Inklusion & Integration

Im Juli 2021 fand der Workshop „ASA ist IN – INklusion und INtegration“ statt. Vereinsintern wollten wir die Mitglieder und Funktionäre für das Thema sensibilisieren. Den ganzen Tag über haben sich die Teilnehmer  in der Theorie und in der Praxis in diesem Themenbereich weitergebildet. Vormittags behandelten wir den Umgang mit Migranten*innen mit Selbsterfahrungsübungen. Nachmittags stand der Umgang mit Behinderten auf dem Programm. Auch hier wurde mit einem Rollstuhlparcours und Blindenfußball eigene Erfahrungen gesammelt.

Ein großes Dankeschön gilt besonders den Referenten*innen, die diesen lehrreichen Tag vorbereitet und mitgestaltet haben!

Sport vor Ort

In Kooperation mit der Wohnungsbau Aalen fand wöchentlich für Kinder und Jugendliche „Sport vor Ort“ statt. Das Angebot wurde in der Gartenstraße auf der Grünfläche zwischen den Häuserblocks durchgeführt. Dadurch mussten die Kinder keinen langen Weg auf sich nehmen. Das Projekt war ein voller Erfolg. Es kamen bis zu 20 Kinder, die sich nach dem Lockdown ausgiebig bewegen wollten.

 

Schwimmkurs für Frauen mit Migrationshintergrund

Ein weiteres tolles Projekt war der Schwimmkurs für Frauen mit Migrationshintergrund. Im Jahr 2021 haben wir insgesamt drei Kurse je zehn Einheiten gestartet. Die Frauen, die überwiegend Nichtschwimmer waren, hatten sehr viel Spaß im Kurs und haben einiges gelernt. Auch der Austausch untereinander hat große Freude bereitet. Das Projekt wurde in Kooperation mit dem Nachbarschaftszentrum Rötenberg und dem Landratsamt durchgeführt.

Feriencamp

Im Feriencamp, in den Sommerferien und in den Herbstferien, wurde versucht Kinder, die bisher keinen Zugang zum Sport hatten, diesen zu ermöglichen. Durch die finanzielle Unterstützung der katholischen Kirchengemeinde in Aalen und des WLSB, konnte benachteiligten Kindern jeweils eine Woche Sport und Spaß (mit Vollverpflegung) geboten werden. 

Ein weiteres Highlight war, dass alle Kinder während des Camps Erfahrungen im Rollstuhl sammeln konnten. Dabei wurde ein Rollstuhlparcours (mit Kerstin Abele) und Rollstuhlbasketball (mit Werner Rieger) angeboten. Die Kinder waren begeistert dabei und wir bekamen auch von den Eltern die Rückmeldung, dass das Thema die ganze Familie beschäftigt.

 

Angebote für Frauen

Des Weiteren hat es spezielle Angebote für Frauen gegeben, die aufgrund einer erschwerten Situation nur schwer alltägliche Angebote wahrnehmen können. Das war zum einen ein Frauentreff, bei dem insgesamt vier Yoga Einheiten, durch eine Übungsleiterin der ASA, angeboten wurden.

Außerdem fand in Kooperation mit der Diakonie im evangelischen Gemeindehaus Sport mit Frauen und Sport mit der ganzen Familie statt. Dieses Angebot richtet sich an geflüchtete Frauen und Familien.

Die Maßnahme wird vom Württembergischen Landessportbund e.V. im Rahmen des Förderprogramms Inklusion im und durch Sport unterstützt.

Die Maßnahme wird vom Württembergischen Landessportbund e.V. im Rahmen des Förderprogramms Integration im und durch Sport unterstützt.

Pressemitteilung

Integrations- & Inklusionsworkshop der Aalener Sportallianz

Überaus interessante und zum Teil völlig neue Erfahrungen machten die über 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Einführungsworkshops „ASA ist IN“ zum Thema „Integration und Inklusion“. Präsidiumsmitglied Eva Gärtner hatte zusammen mit dem Arbeitskreis am vergangenen Samstag ein umfassendes Programm mit sehr guten, kompetenten Referenten auf die Beine gestellt, um die teilnehmenden Mitglieder und Verantwortlichen aus den verschiedenen Abteilungen bzw. Bereichen der Aalener Sportallianz zum Thema zu informieren und vor allem zu sensibilisieren.

Nach einer Eröffnungsrunde, in der die aktuelle Situation sowie Herausforderungen und Ziele des Vereins beleuchtet wurden, übernahmen Bettina Seipp und Shamall Baghchaiy mit der Intention, existierende Barrieren im Kopf zu erkennen und abzubauen. Beide sind beim Landratsamt des Ostalbkreis als Ansprechpartner für Fragen rund um Integration zuständig und führten die ASA-Mitglieder mit verschiedenen Übungen und Fragestellungen spielerisch in das komplexe Thema der Integration ein. Dabei rückten sie Schritt für Schritt die Blickwinkel von Beteiligten und Betroffenen in den Fokus, um sie schlussendlich zusammenzuführen.

Nach einer Mittagspause wurde am Nachmittag eindrucksvoll aufgezeigt, mit welchen alltäglichen Problemen und Hindernissen Menschen mit Handicap zusätzlich zu ihrer eigentlichen Behinderung zu kämpfen haben. Kerstin Abele, die selbst seit 32 Jahren mit dem Rollstuhl lebt, dabei den Rollstuhlsport für sich entdeckt hat und sich in Aalen außerdem stark für Barrierefreiheit engagiert, führte durch einen eigens aufgebauten Rollstuhlparcours. Alle Teilnehmer konnten im Rollstuhl sitzend aus eigener Sicht erleben und erfahren, wie herausfordernd das Leben mit einem Rollstuhl ist und dass es hinsichtlich tatsächlicher Barrierefreiheit nicht nur in den Sportvereinen noch sehr viel zu tun gibt.

Benjamin Zoll vom Württembergischer Behinderten- und Rehabilitationssportverband (WBRS), der gleichzeitig als Referent in der Nikolauspflege und Tilly-Lahnstein-Schule in Stuttgart tätig ist und täglich mit sehbehinderten Menschen arbeitet, machte mit den staunenden ASA-Vertretern sehr plastische erste Schritte im Bereich Blinden-Fußball. Am Ende der abwechslungsreichen Einheiten war der größer gewordene Respekt gegenüber dieser anspruchsvollen Sportart fast schon greifbar, nach der eigenen Erfahrung wurde das hohe Leistungsniveau der blinden Sportler von vielen komplett neu eingeordnet.

Am Ende der Veranstaltung war für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer offensichtlich, dass im Bereich „Integration & Inklusion“ noch viel zu tun ist, aber auch als Verein im Verbund viel geschaffen werden kann. Dazu wurden seitens der Aalener Sportallianz die ersten Weichen gestellt und bereits erste Angebote erfolgreich geschaffen. Dass dies erst der Anfang sein soll und weitere regelmäßige Maßnahmen geplant sind, betonten auch die am Workshop teilnehmenden Vorstandsmitglieder Martin Dahm und Thomas Meyer. Beide brachten ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass die guten Ideen und Initiativen des Vereins auch von der Politik erkannt und mit angemessenen Förderprogrammen nachhaltig begleitet werden.

Fragen und Anregungen rund um „Integration & Inklusion“ bei der Aalener Sportallianz können jederzeit per E-Mail an inklusion@sportallianz.com gerichtet werden

Die Maßnahme wird vom Württembergischen Landessportbund e.V. im Rahmen des Förderprogramms Inklusion im und durch Sport“ unterstützt.

Die Maßnahme wird vom Württembergischen Landessportbund e.V. im Rahmen des Förderprogramms Integration im und durch Sport unterstützt.

Kontakt

Eva Gärtner

Referentin für Inklusion und Integration

 

Aalener Sportallianz e.V., Spieselstraße 23, 73433 Aalen 

Mobil 015780909799

inklusion@sportallianz.com

https://aalener-sportallianz.de