Aalener SportallianzLeichtathletikErste Hallenmeisterschaften 2020

Erste Hallenmeisterschaften 2020

Aalener SportallianzLeichtathletikErste Hallenmeisterschaften 2020

Bei den Regionalmeisterschaften in Ulm verpasste  der Neuzugang Cedric Cremer mit 7,44 s knapp das Treppchen im 60 m Sprint der U20. Maja Scholz konnte im B-Finale der U18 mit guten 8,40 s glänzen. Ebenso der zweite Aalener Neuzugang Marten Wesebaum im B Finale der Männer mit 7,58 s. Bei der U16 konnte Ina Fouquet mit 9,12 s eine neue Bestleistung aufstellen und sich ebenfalls im B Finale präsentieren.

Nach einem verpatzten Start im 60 m Lauf konnte Leana Scholz ihre überschüssige Energie im Weitsprung abbauen. Mit einer neuen Bestleistung von 5,28 m kam sie dabei auf Rang 6. Marten Wesebaum kam mit einer Weite von 5,96 m ebenfalls auf Platz 6 bei den Männern.  Im Stabhochsprung der Männer belegte Harald Class mit übersprungenen 3,60 m den vierten Platz. Amelie Konrad kam bei der U18 mit 2,50 m auf den dritten Platz. Den Sprung ganz nach oben aufs Treppchen schaffte Johanna Eigl. Mit 2,40 m wurde sie in der Klasse W14 neue Regionalmeisterin.

Eine Klasse höher ging es dann eine Woche später bei den Baden- Württembergischen Meisterschaften der U18 im Sindelfinger Glaspalast weiter. Paula Pfeilmeier ging hier über die 400 m Sprintstrecke an den Start. Mit einer Zeit von 66,84 s belegte sie dabei den 14. Platz. Besser lief es bei Lucy Lou Müller im 800 m Lauf. Lucy konnte sich hier mit 2:23,00 min in die Urkundenränge vorarbeiten und den 7. Platz erreichen. Nach einem mäßigen 60 m Sprint in 8,45 s konnte sie im Dreisprung mit 10,64  m eine neue Bestleistung aufstellen und sich auf Rang 11 platzieren. Nachdem Amelie Konrad im Abschlusstraining noch einen kleinen Unfall hatte, trat sie stark verunsichert im Stabhochsprung an. Sie fand  aber sehr gut in den Wettkampf  und konnte die Leistung von Ulm noch um 20 cm steigern. Mit 2,70 m belegte sie im Abschluss damit den 4. Platz.

Verteilt auf Mannheim und Sindelfingen fanden Ende Januar die Baden- Württembergischen Meisterschaften der U20, der Aktiven und der Senioren statt. Leana Scholz konnte ihre gute Leistung von Ulm bestätigen und kam mit 5,28 m in den Endkampf und erreichte hier den 6. Rang. Harald Class trat bei den M50 im 60 m Lauf an und wurde hier mit mäßigen 8,55 s Siebter. Besser lief es für ihn im Stabhochsprung wo er seinen Titel verteidigen konnte. Mit übersprungenen 3,50 m wurde er Landesmeister der M50.