Aalener SportallianzSportangeboteSportartenBadmintonGalerieErfolgreicher Start in die Saison 2020/2021

Erfolgreicher Start in die Saison 2020/2021

Aalener SportallianzSportangeboteSportartenBadmintonGalerieErfolgreicher Start in die Saison 2020/2021

10.10.2020         Endlich ging die Badmintonsaison nach einer verlängerten Zwangspause durch die Corona-Pandemie unter strengen Hygienevorschriften wieder los. Die SG Aalen/Heubach empfing die Gäste aus der Verbandsliga die SpVgg. Hengstfeld-Wallhausen, in der Landesliga die TSG Salach 1 und in der Bezirksliga die TSG Salach 2 in der Heubacher Sporthalle. Die 4. Mannschaft war zu Gast bei der TSG Eislingen 2.

Für den Aufsteiger SG 1 war es ein schwerer Saisonstart gegen den Absteiger SpVgg. Hengstfeld-Wallhausen aus der Württemberg-Liga. Das Endergebnis von 2:6 sieht auf den ersten Blick zwar deutlich aus, hätte aber auch für die SG 1 besser ausfallen können. Insgesamt 4mal ging es über den Entscheidungssatz, der jeweils zweimal an die SG 1, aber auch zweimal an die Gäste ging. Somit wäre ein Unentschieden durchaus realistisch gewesen.

Der Aufsteiger SG 2 empfang die Gäste von der TSG Salach 1. Nach den beiden verlorenen Doppeln (1. HD und DD) verkürzten die SG 2 mit dem 2. HD auf 1:2. Ebenfalls klar gingen das 1. HE von Mark Liske und das DE von Jia Jie Wang an die TSG Salach zum Zwischenstand von 1:4. Die ausstehenden Herreneinzel 2 und 3 hat Aalen / Heubach 2 für sich entschieden. Zum entscheidenden Spiel um Unentschieden oder Niederlage musste das Mixed mit Malou Soré und Andreas Schnegelberger antreten. Nach dem verlorenen 1. Satz konnten sie sich steigern und gewannen verdient jeweils mit 21:14 den wichtigen Punkt zum Unentschieden.

Die Mannschaft SG 3 spielte gegen den ersatzgeschwächten Aufsteiger TSG Salach 2. Insgesamt 3 Spiele 1. HD, 1. HE und 2. HE gingen kampflos an die SG 3. Die weiteren Spiele wurden ebenfalls von der SG 3 gewonnen, nur im DE und im 3. HE ging es über den Entscheidungssatz, der an die SG 3 ging. Mit 8:0 belegt die Mannschaft vorerst den 1. Tabellenplatz der Bezirksliga.

Die SG 4 war zu Gast beim TSG Eislingen 2. Nach den Doppeldisziplinen (1. HD, 2. HD und DD) stand es 1:2 für die SG 4. Die TSG Eislingen 2 ging nach den Siegen im 1. HE und dem DE mit 3:2 in Führung. Mit dem gemischten Doppel konnte man den Punktestand auf 3:3 ausgleichen. Steffen Seidel gewann souverän sein Einzel zur Führung von 3:4.  Im letzten Spiel musste die Entscheidung für ein Unentschieden oder Sieg fallen. In einem spannenden und dramatischen Entscheidungssatz hatte Daniel Vesel die besseren Nerven und konnte den Punkt zum 3:5 für die SG 4 holen.

Zudem wurden die beiden ersten Mannschaften der SG für den Sieg in der Meisterschaft der vergangenen Saison überrascht und mit Meister-Shirts ausgestattet. Nach dem abrupten Saisonabbruch und der ausgefallenen Meisterfeier war dies das erste Treffen mit allen Beteiligten.

Von links: Jakob, Rui, Kevin, Vicky, Robin, Bea, Johannes.
Von links: Steffen, Malou, Mark, Jia Jie, Lennart, Andy.