Endlich wieder Sport im Sand

Non Stop Beachvolleyball in Mutlangen

Zum Saisonausklang hatten sich die aktiven Spieler der SG MADS Ostalb zu einem besonderen Turnier versammelt. Gespielt wurde nach den klassischen Beachregeln 2 gegen 2, eine Mannschaft bestand aber aus 2 Damen und 2 Herren, die 3 mal gegen denselben Gegner in der Reihenfolge Damen, Herren und Mixed antraten. Gespielt wurden 2 Sätze, sodass auch ein 1:1 Spielausgang möglich war. Die 3 Spiele wurden dann gemeinsam gewertet.

Es waren insgesamt 6 Teams angetreten die im Modus jeder gegen jeden spielten. Demzufolge fanden auf den 3 Mutlanger Feldern insgesamt 45 Spiele statt, die Ostalbbeacher waren fast 6 Stunden am Stück aktiv. Einige Teams hatten sich auch mit benachbarten Spielern aus Schw. Gmünd und Dettingen verstärkt. Die zahlreichen Zuschauer sahen teilweise hochklassige Spiele mit knallharten Angriffen und langen Ballwechseln, die den Akteuren konditionell alles abverlangten. Das Niveau war relativ ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich komplett in allen 3 Kategorien durchsetzen. Nach 5 Spielrunden pro Team konnte sich ein gemischtes Team mit 2 Damen der VBF Durlangen (Franziska Goldbach, Isabel Lutz) einem Spieler des TSV Mutlangen (Stephan Sauter)  und einen Gastspieler aus Dettingen (Christoph Klein) knapp vor 2 Kombinationen Mutlangen/ Aalen durchsetzen.

Die Sieger von links: Stephan Sauter, Franziska Goldbach, Isabel Lutz, Christoph Klein