Aalener Sportallianz>Sport­an­ge­bo­te>Sport­ar­ten>Cri­cket>Cri­cket-Team der Aale­ner Sport­al­li­anz steigt in die Bun­des­li­ga auf

Cri­cket-Team der Aale­ner Sport­al­li­anz steigt in die Bun­des­li­ga auf

Aalener Sportallianz>Sport­an­ge­bo­te>Sport­ar­ten>Cri­cket>Cri­cket-Team der Aale­ner Sport­al­li­anz steigt in die Bun­des­li­ga auf

Aalen Cricket Team steigt in die Deutsche Cricket-Bundesliga auf

Aalen. In der kürzlich beendeten 50-over Cricket-Regionalliga Baden-Württemberg konnte sich das Cricket-Team der Aalener Sportallianz den zweiten Tabellenplatz sichern. Damit sind die Aalener völlig überraschend in die Bundesliga aufgestiegen, die zugleich die höchste Spielklasse im Deutschen Cricket ist!

Als jüngstes Mitglied der Aalener Sportallianz nahm die Cricket-Abteilung zum ersten Mal am Spielbetrieb in der Regionalliga teil. Die Ostälbler zeigten sich während der gesamten Saison herausragend, blieben zu Hause im Hirschbachstadion ungeschlagen und belegten mit nur zwei Niederlagen am Ende den zweiten Platz in der Tabelle hinter Meister Karlsruhe. Bemerkenswert ist auch, dass Aalen in dieser Saison der einzige Verein war, der in jedem Spiel mindestens einen Jugendspieler im Team hatte.

Die Mannschaft wurde nicht nur für ihr hervorragendes Cricket, sondern auch für den ausgeprägten Sportsgeist und die Professionalität gelobt und erwies sich dadurch als ein ganz hervorragender überregionaler Botschafter für die Stadt Aalen und Ostwürttemberg.

 

Abteilungsleiter Abhijit Deshpande, gleichzeitig auch Kapitän der erfolgreichen Mannschaft, sagt, dass er sich nach einer langen Saison kein besseres Ergebnis hätte wünschen können.

"Wir sind als Underdog in die Saison gestartet, und niemand hat erwartet, dass wir im ersten Jahr so gut abschneiden würden. Aber als Team waren wir uns unserer Stärken und Schwächen bewusst, und wir haben uns in den Spielen gut ergänzt. Wir wussten, dass wir in der Lage sind, jedes Team zu schlagen, und diese Überzeugung hat uns geholfen, selbst in den schwierigsten Situationen zurückzuschlagen", so Deshpande.

 

Die Mannschaft, die zweimal wöchentlich im Hirschbachstadion in Aalen trainiert, besteht aus vielen Spielern, die noch nie zuvor organisiertes Hard-Ball-Cricket gespielt haben. Abhijit Deshpande dankte vor allem auch der Aalener Sportallianz für die Aufnahme in den Verein und die vielfältige Unterstützung, die es den Cricketeers überhaupt erst ermöglichte, sich zu finden, hart zu trainieren und ihr Spiel zu verbessern. "Mit einem eigenen Trainingsbereich auf dem Gelände, einer hervorragenden Infrastruktur für die Spiele und der Möglichkeit, in den Wintermonaten in der Halle zu trainieren, haben wir meiner Meinung nach eine der besten Voraussetzungen für die Entwicklung des Cricketsports in dieser Region", fügt er hinzu.

Da die Saison zu Ende ist, wird das Training ab November in die Halle verlegt. Die nun beginnende „Off-Season“ dürfte für das Team sehr wichtig sein, da man sich auf anspruchsvollere Gegner und härtere Spiele in der Bundesliga in der nächsten Saison gefasst machen muss. "Wir werden uns darauf konzentrieren, unsere Schwachpunkte zu verbessern und spezifische Fähigkeiten einzelner Spieler zu weiterzuentwickeln, bevor die nächste Saison im April 2023 beginnt. Gleichzeitig ist jetzt auch der beste Zeitpunkt für Neueinsteiger und Jugendspieler, um ins Training einzusteigen, da sie so genügend Zeit haben, um vor den Spielen gut zu trainieren", so Abhijit Deshpande abschließend.