Aalener SportallianzSportangeboteSportartenSchwimmen7 ASA-Schwimmer* unter großen Einschränkungen erfolgreich in Würzburg 

7 ASA-Schwimmer* unter großen Einschränkungen erfolgreich in Würzburg 

Aalener SportallianzSportangeboteSportartenSchwimmen7 ASA-Schwimmer* unter großen Einschränkungen erfolgreich in Würzburg 

7 ASA-Schwimmer* unter großen Einschränkungen erfolgreich in Würzburg 

Eine Anmeldung zu einem Schwimmwettkampf bedeutet derzeit auch eine Geduld des Wartens. Findet der Wettkampf überhaupt statt oder wird er noch kurz vorher abgesagt. Für 7 ASA Schwimmer fand am letzten Samstag das 1.Herbstschwimmen im bayrischen Würzburg mit vielen Corona bedingten Einschränkungen statt. Ein zugewiesener Platz im Hallenbad, kein Vermischen mit anderen Schwimmern, vorgeschriebene Wege sind einzuhalten und die sozialen Kontakte zu anderen Vereinen auf ein Minimum zu reduzieren, es gab nur eine offene Wertung und keine Siegerehrungen fanden statt. All diese und noch andere Veränderungen müssen zusätzlich bewältigt werden und doch stellten sich die ASA Schwimmer den neuen Anforderungen und zeigten positive Ergebnisse. Darija Schiele erzielte 4, Ryan Newman 2 Bestleistungen und Carolin Morassi steigerte den Vereinsrekord über 200m Rücken.

Die Jüngste im ASA-Team Darija Schiele (15 Jahre) startete viermal und war viermal schneller als je zuvor. Auf der 200m Rückenstrecke war die Verbesserung 1 Hundertstel und schlug somit nach 2:37,97min an. Auf 50m Freistil war sie 3 Zehntel schneller und schwamm 29,10sek. Um 1,5 Sekunden steigerte sie die 100m Rücken auf nun 1:12,15min und zum Abschluss schwamm sie über 100m Freistil 1:03,81min, fast eine halbe Sekunde schneller.

Ein Vereinsrekord wurde durch Carolin Morassi verbessert. Über 200m Rücken steht er nun bei 2:24,83min. Eine knappe Sekunde schneller als ihr vorheriger Rekord. Über 50m und 100m Freistil fehlten zu ihrer eigenen Bestleistung nur 4 bzw. 2 Zehntel. Eine deutliche Steigerung zum letzten Wettkampf zeigte sie über 200m Schmetterling und schlug nach 2:19,33min an. Auf Grund des derzeitigen intensiven Trainings ist derzeit noch nicht mehr drin.

Zweimal steigerte Ryan Newman über die kurzen Freistilstrecken seine Bestzeiten. Die 50m Bahn war nach 25,45sek beendet, 15 Hundertstel schneller als je zuvor und 3 Zehntel war er über die doppelte Freistilstrecke schneller, auf 55,66sek steht nun sein Hausrekord. Nach 1:03,20min über 100m Rücken stieg er aus dem Wasser, knapp eine Sekunde über Bestzeit und ein vierter Start über 200m Freistilstrecke stand ebenfalls auf seinem Tagesprogramm.

Über 400m Freistil blieb die Uhr bei 4:53,00min für die 16-jährige Vanessa Dambacher stehen. Das bedeutete Bestzeit auf der Mittelstrecke. Sie sprang über alle Freistilstrecken ins Wasser und hatte über die 100m Freistil nur um 5 Hundertstel die Bestzeit von 1:00,10min verfehlt und wieder denkbar knapp an der begehrten Minuten-Grenze vorbei. Die Kurzstrecke 50m Freistil sprintete sie in 27,83sek.

Die ein Jahr jüngere Ana Perez-Kelke schwamm ebenfalls über 400m Freistil Bestleistung, nach 4:55,57min stieg sie aus dem Wasser. Auch sie hatte die Freistilstrecken auf ihrem Programm und blieb nur 3 Zehntel von ihrer Bestzeit über 100m Freistil, 1:05,37min, hängen. Die 50m Freistil sprintete sie in 30,88sek und die 200m Freistil in 2:21,16min.

Vor dem Start in Konzentration – die 16-jährige Ana Perez- Kelke

Eine Bestzeit nahm Shannon Newman mit. Sie kraulte 100m Freistil um 5 Zehntel schneller, als je zuvor und schlug nach 1:03,76min an. Wiederum knapp schwamm sie im 50m Freistilsprint an ihre Bestzeit (30,26sek) heran, es fehlten am Ende 2 Zehntel. Zwei weitere Starts absolvierte sie über die Rückenstrecken.

Zweimal fehlten Vivien Jocham jeweils 3 Zehntel zu ihren eigenen Rekorden. Die Uhr blieb über 100m Freistil nach 1:05,45min stehen und über 50m Freistil sprintete die 16-jährige 30,33sek. Über die mittleren Freistilstrecken 200m und 400m war sie am Start und war etwas über ihrer Bestleistung.

 

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird das generische Maskulinum verwendet.
 Damit sind Menschen jeden Geschlechts (männlich, weiblich, divers) eingeschlossen.

13.10.2020