Aalener Sportallianz>Sport­an­ge­bo­te>Schwimm­schu­le>Schwim­men ler­nen – leicht gemacht!

Schwim­men ler­nen – leicht gemacht!

Aalener Sportallianz>Sport­an­ge­bo­te>Schwimm­schu­le>Schwim­men ler­nen – leicht gemacht!

Die Katho­li­sche Kir­chen­ge­mein­de Sal­va­tor Aalen unter­stützt inte­gra­ti­ve und inklu­si­ve Ange­bo­te der Aale­ner Sportallianz.

Auch ohne Absicht gerät der Mensch unter Umstän­den in tie­fes Was­ser: das Aus­flugs­boot ken­tert oder man fällt in den Pool – vie­le Situa­tio­nen am Was­ser kön­nen schnell gefähr­lich wer­den. Da ist es schlicht lebens­not­wen­dig, sich über Was­ser hal­ten zu kön­nen und am bes­ten, sicher schwim­men zu kön­nen. Einem Fami­li­en­mit­glied, dass nicht schwim­men kann, bleibt der Zugang zu einem Teil unse­rer Welt ver­wehrt. Damit sind nicht nur Schwimm­hal­len, Spaß- und Frei­bä­der gemeint, son­dern auch der Bade­ur­laub am Meer und die gesam­te Palet­te der Was­ser­sport­ar­ten in Flüs­sen und Seen bis hin zum Oze­an. In den letz­ten zwei Pan­de­mie­jah­ren hat sich die Situa­ti­on noch ein­mal deut­lich ver­schärft. Durch sport­li­che Lock­downs blieb zwei kom­plet­ten Jahr­gän­gen der Zugang zum Hal­len­bad, bzw. zum Schwimm­kurs verwehrt.

Die Aale­ner Sport­al­li­anz e.V. hat es sich zur Auf­ga­be gemacht, den Nicht­schwim­mer­an­teil in der Bevöl­ke­rung deut­lich zu redu­zie­ren. Vom Kin­der­gar­ten­kind bis zum Erwach­se­nen ist hier­bei jeder herz­lich will­kom­men und das auch, wenn Sie sich den Schwimm­kurs eigent­lich nicht leis­ten kön­nen! Die Nach­fra­ge nach Kurs­plät­zen ist sehr groß und die War­te­lis­ten wer­den in allen Berei­chen länger.

Die Schwimm­schu­le wird vom Sport­wis­sen­schaft­ler Johan­nes Gärt­ner gelei­tet. Er hat im ver­gan­ge­nen Jahr gemein­sam mit wei­te­ren enga­gier­ten Ver­eins­mit­glie­dern die Arbeits­grup­pe Inte­gra­ti­on & Inklu­si­on bei der Aale­ner Sport­al­li­anz gegrün­det. Im Rah­men der Jah­res­pla­nung 2022 ent­stand die Idee eines Sozi­al­fonds „Schwim­men ler­nen“, der auch benach­tei­lig­ten Men­schen den Zugang zum Schwimm­kurs erleich­tern soll. Es gibt ver­schie­de­ne Kur­se von der Was­ser­ge­wöh­nung über Anfän­ger­schwimm­kurs, Anfän­ger Plus bis zu Erwachsenenschwimmkursen.

 Mit ent­spre­chen­den Nach­wei­sen (z.B. Hartz IV Bescheid, BAMF Nach­weis, o.ä.)  kön­nen sich inter­es­sier­te Per­so­nen  auf einen Schwimm­kurs­platz bewerben.

Die Stif­tung „Zukunft für  Fami­lie“ der katho­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Sal­va­tor  unter­stützt den Sozi­al­fonds „Schwim­men ler­nen“  und wei­te­re Pro­jek­te mit der groß­zü­gi­gen Sum­me von 2500 €.  Geför­dert wird auch „Sport vor Ort“ – dabei machen Mit­ar­bei­ter der Sport­al­li­anz mit Kin­dern sowohl in der Gar­ten­stra­ße als auch in der Fried­rich­stra­ße wöchent­lich ver­schie­de­ne Bewegungs‑,  Fang- und Ball­spie­le. Zusätz­li­che  inklu­si­ve Ange­bo­te wie die Roll­stuhl­olym­pia­de  im Feri­en­camp wer­den durch die finan­zi­el­le För­de­rung eben­falls ermöglicht.