Aalener Sportallianz>Sportangebote>Sportarten>Handball>Spielberichte>Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 30.10.21 | Frauen TSV Heinigen 3 – ASA

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 30.10.21 | Frauen TSV Heinigen 3 – ASA

Aalener Sportallianz>Sportangebote>Sportarten>Handball>Spielberichte>Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 30.10.21 | Frauen TSV Heinigen 3 – ASA

Knappe Niederlage unter Protest

Die Frauenmannschaft der Aalener Sportallianz musste am Samstag zwar die zweite Niederlage in Folge einstecken, aber die ASA hat gegen die Wertung des 21:20 beim TSV Heiningen 3 formal Protest eingelegt.

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit war es vor allem Jana Zirpins welche die Sportallianz im Spiel hielt, so auch als Nicole Herderich und Nadine Vogel den 5:5 Ausgleich herstellten und Zirpins mit 2 weiteren Treffern die Gastgeber in die Auszeit zwang. Beim 9:9 wurde Leistungsgerecht die Seiten gewechselt, allerdings erwischte der Nachwuchs des Drittligisten des besseren Start nach Wiederanpfiff und stellte gleich mal auf 13:10, was wiederum ASA-Trainer Mario Bleier zu einer Auszeit nötigte. Seine Mädels waren danach wieder besser bei der Sache, allerdings führten Heiningen zehn Minuten vor Spielende 18:14. Es war aber noch keine Vorentscheidung, denn nun zeigte sich Melanie Enenkel und erzielte neunzig Sekunden vor Spielende das 20:19. Nun folgte die Szene weshalb die ASA Protest einlegt. Knapp eine Minute vor Spielende gab es Siebenmeter für die Gastgeberinnen, aber die Schützin prellte vor der Ausführung. Der Schiedsrichter gab den Treffer dennoch, um kurz darauf zuzugeben, dass dies ein Fehler war. Nadine Vogel erzielte dann noch das 21:20, Grund genug, dass die Sportallianz die zweifelhafte Siebenmeterszene als Spielentscheidend sah.

ASA: Kathrin Bürgermeister; Laura Borst, Nicole Herderich(2), Jana Zirpins(7), Melanie Enenkel(3), Luisa Stube, Lisa Bürgermeister, Nadine Vogel(3), Lorena Lenz, Luisa Kollmer(3), Tina Rieger(1), Franziska Auer(1)