Aalener SportallianzSportangeboteSportartenHandballHandball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 18.10.20 | wC

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 18.10.20 | wC

Aalener SportallianzSportangeboteSportartenHandballHandball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 18.10.20 | wC

Nur 15 Min. mithalten können

Zum Auftaktspiel nach der extrem langen Pause von 6 Monaten traf die weibl. C-Jugend der Aalener Sportallianz auf die SG Herbrechtingen-Bolheim. Die ersten 12 Minuten konnte die Heimmannschaft  mithalten, dann merkte man Ihr die fehlende Spielpraxis und vor allem die schlechte Kondition an.Denn nach dem Ausgleich zum 6–6 in der 12. Minute war im Angriff keine Bewegung mehr ohne Ball zu sehen und die Spielerinnen versuchten ohne Vorbereitung auf das gegnerische Tor zu werfen. Die Bälle, die ohne Tempo auf das Tor kamen,  waren für die Torhüterin der Gegner kein Problem. So erzielte die Heimmannschaft bis zur 23. Minute kein Tor mehr. In der Abwehr agierte man harmlos und ließ gegnerische Angreifer immer wieder frei vor das eigene Tor.  So musste Antonia Stark, die Schlimmeres verhütete, immer wieder den Ball aus dem Netz holen. Zur Halbzeit lag die Heimmannschaft dann verdient mit 8-14 hinten und den Trainern war klar das dieses Spiel nicht mehr zu gewinnen war. Trotzdem versuchten sie Ihre Mannschaft in der Halbzeit  dahingehend aufzubauen, damit diese in der 2. Hälfte sich nochmals motiviert einbringen sollten. Doch die mangelnde Kondition verhindert dies. So verlor die Aalener Sportallianz, in der Höhe verdient, mit 13-23 ihr Heimspiel. Aalener Sportallianz:  Antonia Stark, Hannah Gräßer, Theresa Ziegler, Imma Rieber, Nele Braunger (3/1), Amelie Mehser , Marie Frankenreiter (1/1), Vroni Lahres (4/1), Helene Schäffauer (5/1)