Aalener SportallianzSportangeboteSportartenLeichtathletikErfolgreiche Landesmeisterschaften

Erfolgreiche Landesmeisterschaften

Aalener SportallianzSportangeboteSportartenLeichtathletikErfolgreiche Landesmeisterschaften

In der diesjährigen Nachsaison der Leichtathletik häufen sich die Landesmeisterschaften. Da coronabedingt  vor den Ferien keine Meisterschaften möglich waren, bemüht sich der Leichtathletikverband diese nachzuholen.  Unter strengen Hygieneauflagen und ohne Zuschauer fanden die diesjährigen Meisterschaften in Walldorf und Stuttgart statt.

Im badischen Walldorf konnte hier Lucy Lou Müller über die 800 m die Bronzemedaille der  U18 erringen.  Mit einer Zeit von 2:14,28 s blieb sie nur eine knappe Sekunde unter ihrer Bestleistung. Ihre Vereinskameradin  Heidi Bullinger wollte hier nicht nachstehen. Sie kam über die Langdistanz von 3000 m in 11:48,17 min ins Ziel und belegte ebenfalls einen dritten Platz bei der U18.

Dann sammelte die LSG Gruppe die undankbaren vierten Plätze. Den Anfang machte Leana Scholz im Dreisprung der U20. Mit einer Weite von 10,59 m, und persönlicher Bestleistung,  wurde sie hier Vierte. Ihre Schwester Maja ist zwar 2 Jahre jünger, konnte aber mit 10,81 m die bessere Dreisprungweite aufweisen. Sie belegte ebenfalls mit persönlicher Bestleistung in der U18 den vierten Platz.

In Stuttgart trat Johanna Eigl bei der W14 im Stabhochsprung an. Mit ihrer neuen Bestleistung von 2,70 m zeigte sich Johanna sehr zufrieden. Sie übersprang dabei die gleiche Höhe wie die Drittplatzierte, meisterte diese Höhe aber leider erst im dritten Versuch, was für sie den vierten Platz bedeutete.

In der 4×100 m Staffel der U23 gingen Leana Scholz, Jule Abele, Maja Scholz und Paula Mayer ins Rennen. Mit guten 50,79 s belegten sie ebenfalls den vierten Platz.

Zwei fünfte Plätze belegte Leana Scholz noch im Weitsprung und über die 100 m. Mit neuer Bestleistung  von 5,37 m im Weitsprung und schnellen 13,31 s über die 100 m konnte sie hier überzeugen. Über 200 m blieb sie mit 27,67 s nur 0,2 s über ihrer Bestzeit, was Rang 10 bedeutete.

Der Kurzsprinter Cedric Cramer schaffte es bei der U20 über 100 m ins B-Finale und belegte hier mit sehr schnellen 11,36 s den dritten Platz.

Paul Meyer und Jule Abele belegten über die 200 m der U23  noch die Plätze fünf und sieben. Paula benötigte dabei  für die halbe Stadionrunde 27,24 s, ihre Trainingspartnerin Jule lief die Distanz in 27,76 s.

Abseits der Meisterschaften gingen Amelie Konrad und Harald Class im bayrischen Kitzingen an den Start. Amelie belegte hier im Stabhochsprung mit guten 2,62 m den dritten Platz, blieb dabei aber noch unter ihren Möglichkeiten. Besser lief es für Harald, der sich mit übersprungenen 3,52 m sehr zufrieden zeigte.