Aalener SportallianzSportangeboteSchwimmschuleDem Trend entgegenwirken

Dem Trend entgegenwirken

Aalener SportallianzSportangeboteSchwimmschuleDem Trend entgegenwirken

Schwimmschule: Die Aalener Sportallianz möchte mit neuem Konzept Menschen jeden Alters zum Schwimmen bringen

Schwimmen lernen – leicht gemacht

 Unter diesem Motto möchte die Schwimmschule der Aalener Sportallianz dazu beitragen, dass wieder mehr Menschen – egal, ob Kindergartenkind oder Erwachsener – schwimmen lernen. Dazu haben die Verantwortlichen der Schwimmschule ein durchgängiges Lehrkonzept für altersgemäße und leistungsgerechte Unterrichtseinheiten erstellt.

„Schwimmen ist eine elementare Bewegung für jeden Menschen, denn in den vergangenen Jahren sind immer mehr Personen ertrunken, weil sie nicht richtig oder gar nicht schwimmen konnten“, sagt der 1. Vorstand und Leiter der Schwimmabteilung der Aalener Sportallianz, Dietmar King.  In altersgerechten und abwechslungsreichen Kursstunden werden die Kinder ab 3 Jahren zunächst an das Element Wasser gewöhnt und ihnen wird beigebracht, sich dort selbständig fortzubewegen, das heißt zum Beispiel, selbst an den Beckenrand zu kommen. Danach geht es an das Erlernen der Schwimmtechniken Rücken und dann Kraul und Brust. „Das Konzept ist aus insgesamt fünf Modulen aufgebaut, die aufeinander aufbauen. Es geht von Wassergewöhnung für die Kleinsten, über Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, bis zum Premium-Schwimmkurs, dem Einzelunterricht für Kinder oder Erwachsene“, erklärt Johannes Gärtner,  Leiter der Schwimmschule der Aalener Sportallianz.  „Betreut werden die Teilnehmer von insgesamt neun erfahrenen und sehr gut qualifizierten Trainern und weiteren ausgebildeten Helfern der Schwimmabteilung.“ Jeder Kurs wird im Regelfall von mindestens zwei Personen betreut. Zur Teilnahme ist keine Mitgliedschaft im Verein erforderlich.

Durchgängiges Konzept

Bei den Techniken wird den Kindern und Erwachsenen zuerst das Rückenschwimmen gelehrt. Das sei für die Rettung besser, denn ein in Not geratener Schwimmer drehe sich leichter auf den Rücken, um Luft zu bekommen und könne sich so auch leichter über Wasser halten und auch vom Retter gehalten werden. Dann geht es an Kraul und Brust, welches die schwierigste Stilart sei. „Diese Abfolge ist sportwissenschaftlich begründet, von der einfachsten Stilart zur schwierigsten zu gehen“, ergänzt Dietmar King. Die Kurse der Schwimmschule finden in den Hallenbädern in Oberkochen und in Aalen statt. Die Schwimmschule ist der Schwimmabteilung der Sportallianz angegliedert und bildet mit ihrem Konzept auch eine Basis für diese. „Idealerweise führt der Weg eines guten Schwimmers nach den Kursen über die Basisgruppen, in denen erstes aufbauendes Training erfolgt, in die Leistungsgruppen der Schwimmabteilung“, ergänzt Gärtner.

Auch an Grundschulen aktiv

Neben den eigenen Kursen betreut die Schwimmschule auch Schulklassen Aalener Grundschulen und bringt den Kindern dort das Schwimmen bei. „Überraschend viele können nicht schwimmen“, ergänzt Gärtner. Das möchte die Schwimmschule mit ihren Angeboten ändern. Zu diesen gehören übrigens auch „Stilkurse – richtig schwimmen lernen“  für Erwachsene. Derzeit laufen Bestrebungen, die Qualität der Schwimmschule vom Schwimmverband Württemberg zertifizieren zu lassen.